Hauptaufgaben der öffentlichen Hand sind die Daseinsvorsorge und das Gemeinwohl. Durch Steuereinnahmen wird ein Großteil dieser öffentlichen Aufgaben gewährleistet, allerdings gibt es daneben durchaus Möglichkeiten der marktwirtschaftlichen Finanzierung. Ein entsprechender Handlungsspielraum ermöglicht es Ministerien, Behörden und Ämtern, die Last auf den Steuerzahler zu verringern und eigene Dienste wirtschaftlicher und nachhaltiger zu leisten.

Allerdings können durch stetige Herausforderungen in der Finanzierung für Bund, Länder und Kommunen viele öffentliche Angebote nicht ihr volles Potenzial entfalten. Um solche Leistungen zu stärken, muss mehr denn je ein stärkerer Fokus auf die Möglichkeiten der Ertragsoptimierung auf Grundlage von Wirtschaftlichkeit, Fairness und Transparenz gelegt werden.

Simon-Kucher unterstützt den öffentlichen Sektor in der strategischen Ertragsoptimierung in Einklang mit den speziellen Anforderungen, die mit dem Sektor einhergehen. Unsere Strategie- und Ertragsexperten helfen in der Prüfung und Stärkung der Marktfähigkeit von öffentlichen Gütern und Dienstleistungen, sowie in der fairen Verteilung von Kosten zwischen Nutzern und Steuerzahlern. Die bessere Ausrichtung von Gebühren, Beiträgen und weiteren Einnahmequellen auf Wirtschaftlichkeit und Subsidiarität kann somit die Öffentlichkeit stärken und ein breiteres Angebot ermöglichen. Dabei stehen nicht die Gewinnmaximierung, sondern der öffentliche Zweck und das Gemeinwohl an vorderster Stelle.

Zusätzlich zur direkten Ertragsoptimierung verfügt Simon-Kucher über 30 Jahre Erfahrung in der strategischen Zusammenarbeit mit Körperschaften, Anstalten und Trägern wie:

Experts

Mehr Experten